Macht und Wirkung der Hypnose

Wirkung der HypnoseViele Menschen Fragen sich, ist es überhaupt möglich mit Hypnose geheilt zu werden? Wie funktioniert das ganze und welche Macht bzw. Wirkung haben dabei meine wachgerufenen, inneren Bilder?

Was geschieht während einer Hypnose mit mir?

Verliert man dabei die Kontrolle und erzähle ich Dinge die ich eigentlich nicht preisgeben will? Das letztere sei Quatsch, vielmehr behält der Patient die Kontrolle über das Geschehen. Hypnose ist nicht schlafen, sondern innere Aktivität bei äußerer Entspannung.

Geschichte der Hypnose kurz zusammengefasst:

Hypnose ist ein sehr altes Verfahren, eigentlich die älteste Heilmethode der Welt. Bereits 4000 vor Christus wurde die Hypnose in China sowie im vorderen Asien angewandt. In der frühen Neuzeit nutzte erstmals der Arzt Theophrastus Bombastus von Hohenheim, genannt Paracelsus hypnoseähnliche Techniken. Im 19. Jahrhundert wurde diese Techniken zum ersten Mal systematisch angewandt, vor allem von Sigmund Freud, ein Vertreter der Psychoanalyse. Während des 1. und 2. Weltkriegs versuchte man mit Hypnose, posttraumatische Neurosen zu beheben.

Seit dem Jahr 1950 gewinnt die Wirkung der Hypnose zunehmend an klinischer Bedeutung. Ein wesentlicher Anteil hieran hatte Milton Erickson (1901-1980). Seit 2006 ist Wirkung der Hypnose in Deutschland in der Medizin und Therapie anerkannt.

Warum wurde dies so lange ignoriert?

Eigentlich Schade, da gerade Hypnose eine lange Tradition als Heilverfahren hat. Ein Heilverfahren, welches für viele Naturvölker ganz selbstverständlich ist. Ob schamanische Rituale, Geisterbeschwörung, Tänze, Trommeln oder Gesänge sind letztlich egal, all diese Techniken beruhen auf der heilsamen Kraft des hypnotisierens. Eine Kraft aus dem Unterbewussten.

Kann man durch hypnotisieren Probleme lösen? Ich würde dazu JA sagen. Hypnose hilft, sich nach neuen Lösungen umzuschauen. Wir möchten Ihnen auf diesem Hypnose Blog aufzeigen, wie man auf einfache Art und Weise mögliche Probleme entgegensteuern kann.